Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Maier B et al.
Zwei Kasuistiken: Neonatologisches Outcome nach Eizellspende bei Frauen jenseits des biologisch reproduktiven Alters - Ein Beitrag zur Debatte über Eizellspende in Österreich

Journal für Gynäkologische Endokrinologie 2011; 5 (2) (Ausgabe für Österreich): 22-24
Journal für Gynäkologische Endokrinologie 2011; 5 (2) (Ausgabe für Schweiz): 18-20

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz   

Anlässlich der Verurteilung der Republik Österreich durch den EGMR (Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte), unter anderem wegen Nicht-Vorhaltens der Möglichkeit der Eizellspende in Österreich, ist die Debatte, ob und unter welchen Voraussetzungen eine solche erlaubt werden soll, aufgeflammt. Aus geburtshilflich-neonatologischer Sicht ist die Eizellspende innerhalb des biologisch reproduktiven Alters der Mutter zu befürworten, jenseits davon aufgrund der problematischen Folgen für Mütter als auch Kinder abzulehnen.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung