Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Semsroth S et al.  
Chirurgische Versorgung von Mehrklappenvitien

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2011; 18 (11-12): 362-365

Volltext (PDF)    Summary    Fragen zum Artikel    Abbildungen   

Abb. 1: Merhklappeneingriff Abb. 2: Aortenklappenstenose Abb. 3: Aortenklappenoperation - Mitralklappenoperation



Keywords: HerzchirurgieMehrklappenvitienTherapie

Die chirurgische Therapie von Mehrklappenvitien stellt hinsichtlich Diagnose, Indikation und Operation eine große Herausforderung dar. Diesbezüglich ist die Datenlage zum größten Teil nur zur Behandlung diverser Einzelklappenerkrankungen verfügbar, obwohl der Anteil von Mehrklappenoperationen zwischen 8 und 15 % ausmacht. Empfehlungen zur Behandlung von Mehrklappenvitien sind nur für häufig kombinierte Klappenvitien verfügbar. Die chirurgische Versorgung von Mehrklappenvitien ist mit einer sehr individuellen Auseinandersetzung mit dem Patienten und seiner klinischen Situation verbunden. Eine standardisierte Therapie ist mit evidenzbasierten Daten nur in bestimmten Kombinationen von Herzklappenvitien möglich. Bei jüngeren und gesünderen Patienten sollte eine frühzeitige operative Sanierung in Betracht gezogen werden. Bei Patienten mit hohem Risiko kann durch eine penible Risikostratifizierung ein chirurgisches Vorgehen insbesonders einen Vorteil bezüglich verbesserter Lebensqualität bringen.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung