Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Pacher R  
Die Bedeutung von Neurohormonen in der Diagnose der Herzinsuffizienz

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2002; 9 (4): 129-132

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   

Abb. 1: Endothelin - Kardiovaskuläres System Abb. 2: Endothelin - Pathophysiologie Abb. 3: BNP -  Definition und Pathophysiolgie



Keywords: ANPBNPEndokrinologieendothelinKardiologienatriuretische PeptideNeurohormon

Die diagnostische Bedeutung der Bestimmung der neurohumoralen Aktivität liegt einerseits im Screening bei Patienten mit asymptomatischer linksventrikulärer Dysfunktion und bei klinischem Verdacht auf Herzinsuffizienz. Diesbezüglich empfiehlt die Europäische Gesellschaft für Kardiologie die Bestimmung von BNP und/oder N-ANP als Screeningparameter VOR Durchführung einer Echokardiographie. Andererseits dient diese Laboruntersuchung der Objektivierung der Prognose dieser malignen Erkrankung. Ferner ermöglicht die Bestimmung der neurohumoralen Aktivität auch die objektive Beurteilung der Effizienz verschiedener Therapiemaßnahmen.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung