Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Hänggi D  
Neue Behandlungsstrategien bei zerebralem Vasospasmus nach aneurysmatischer Subarachnoidalblutung

Journal für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie 2012; 13 (3): 134-136

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz   




Keywords: aneurysmatische SubarachnoidalblutungNeurochirurgieverzögert zerebrale Ischämiezerebraler Vasospasmus

Der zerebrale Vasospasmus und die verzögerte zerebrale Ischämie sind auch heutzutage unter modernster Therapie die hauptverantwortlichen Faktoren für das Auftreten einer sekundären Morbidität und Mortalität nach aneurysmatischer Subarachnoidalblutung. Neben den erwähnten evidenzbasierten Therapiestrategien ist die Rate einer konsekutiven permanenten Behinderung unverändert hoch und das Bemühen um alternative Behandlungsstrategien wichtig. Das vorliegende Manuskript fasst die publizierten Studien zu den neuen alternativen Behandlungsstrategien zusammen und versucht anhand der Resultate, einen wissenschaftlichen Ausblick zu schaffen.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung