Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Mai-Rintelen KK  
Immobilitätsosteoporose bei Langzeitpatienten mit neurologischem Defizit

Journal für Mineralstoffwechsel & Muskuloskelettale Erkrankungen 2016; 23 (2): 39-43

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz   




Keywords: Fragilitätsfrakturneurologisches DefizitOsteoporoseRückenmarksläsionSchädel-Hirn-Trauma

Frakturen bei Patienten mit neurologischem Defizit nach Schädelhirntrauma, Rückenmarksverletzung oder Erkrankungen des Rückenmarks sind häufig und rasch nach dem Ereignis auftretend. In diesem Artikel werden Frakturen an einer Langzeittherapiestation eines Wiener Pflegewohnhauses mit Schwerpunkt Pulmologie mit Langzeitbeatmung beschrieben und anschließend diskutiert. In einem Beobachtungszeitraum von 3 Jahren traten bei 11,1 % der 81 Bewohner 11 Frakturen auf, 9 Frakturen bei 7 Bewohnern wurden als Fragilitätsfraktur identifiziert. Bei 5 Bewohnern (7 Frakturen, 63,6 % aller Frakturen) lag ein neurologisches Defizit vor. Ein Review vorhandener Literatur zu diesem Thema wurde durchgeführt.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung