Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Rabe T et al.  
Die Anwendung von selektiven Progesteron-Rezeptor-Modulatoren (SPRMs) zur medikamentösen Behandlung von Uterusmyomen: Ulipristalacetat im Fokus // The Administration of SPERMs for the Medical Treatment

Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie - Journal of Reproductive Medicine and Endocrinology 2017; 14 (3): 113-122

Volltext (PDF)    Volltext (HTML)    Summary    Abbildungen   

Abb. 1: Myom - Alter Abb. 2: Amenorrhö Abb. 3: Blutungskontrolle Abb. 4: Blutungsstärke Abb. 5: Myom Abb. 6: UPA - Schmerz Abb. 7: UPA - Lebensqualität Zum letzten Bild



Keywords: flexible IntervalltherapieGynäkologieLangzeittherapiepräoperative AnwendungSPRMUPAUterusmyom

Uterine fibroids are the most common benign tumors in women of reproductive age. Their symptoms are diverse and quality of life may be impaired significantly. While up to now uterine fibroids were treated mainly by surgical interventions, selective progesterone receptor modulators (SPRMs) open new medical alternatives of treatment. Efficacy and safety of the SPRM ulipristal acetate (UPA) were proven by several clinical studies (PEARL I-IV) both for preoperative administration and as flexible intermittent treatment in patients with symptomatic uterine fibroids.
Kurzfassung: Uterusmyome sind die häufigsten gutartigen Tumoren bei Frauen im reproduktionsfähigen Alter. Ihre Symptomatik ist vielfältig, die Lebensqualität der betroffenen Frauen kann erheblich beeinträchtigt werden. Während die Behandlung bisher vorwiegend durch chirurgische Interventionen erfolgte, eröffnen die Selektiven Progesteron-Rezeptor-Modulatoren (SPRMs) neue medikamentöse Therapiealternativen. Der Beleg der Wirksamkeit und Sicherheit des SPRM Ulipristalacetat (UPA) erfolgte durch mehrere klinische Studien (PEARL I–IV), sowohl hinsichtlich der präoperativen Anwendung als auch im Hinblick auf eine flexible Intervalltherapie bei Patientinnen mit symptomatischen Uterusmyomen.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung