Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Rammer M et al.  
Arterielle Hypertonie und Elektrolytstörungen

Journal für Hypertonie - Austrian Journal of Hypertension 2009; 13 (1): 12-16

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz   




Keywords: ElektrolytstörungHypertonieKardiologie

Elektrolytstörungen, insbesondere Hyponatriämien, Hypokaliämien und Hyperkaliämien, sind häufig bei Patienten mit arterieller Hypertonie. Es ist wichtig, diese Störungen zu erkennen und einzuordnen, da sie einerseits Ausdruck einer zugrundeliegenden sekundären Hypertonie sein können, andererseits aber auch als Folge einer antihypertensiven Therapie auftreten und den Patienten gefährden können. Um diese Störungen rechtzeitig zu erkennen, wird empfohlen, Risikofaktoren zu beachten und Laborkontrollen durchzuführen.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung