Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Sampl E, Dobnig H, Dimai H-P, Obermayer-Pietsch B, Pieber T, Fahrleitner-Pammer A
Aufbau eines "Fracture-Liaison"-Dienstes (FLD) in der Steiermark: Erste Erfahrungen
Journal für Mineralstoffwechsel & Muskuloskelettale Erkrankungen 2011; 18 (1): 13-16

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Übersicht   

Abb. 1: Osteoporoseabklärung Aktuelles Bild - Abb. 2: Frakturverteilung
Abbildung 2: Frakturverteilung
Frakturverteilung nach Geschlecht und Frakturlokalisation aufgeschlüsselt (n = 431). Sonstige Lokalisationen umfassen vor allem malleoläre und periprothetische Frakturen, wobei der Großteil dieser Patienten von unfallchirurgischer Seite empfohlen wurde.
 
Frakturverteilung
Vorheriges Bild Nächstes Bild  


Abbildung 2: Frakturverteilung
Frakturverteilung nach Geschlecht und Frakturlokalisation aufgeschlüsselt (n = 431). Sonstige Lokalisationen umfassen vor allem malleoläre und periprothetische Frakturen, wobei der Großteil dieser Patienten von unfallchirurgischer Seite empfohlen wurde.
 
copyright © 2000–2024 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Datenschutz | Impressum
 
Werbung