Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Lind-Albrecht G, Rotheimer-Hering S
Reduktion des gastrointestinalen Risikos in Parallelität zur verminderten Schmerzmedikatin nach wiederholter Radonstollentherapie bei Spondylitis ankylosans - 12-Jahres-Follow-up einer kontrollierten prospektiven Studie
Journal für Mineralstoffwechsel & Muskuloskelettale Erkrankungen 2007; 14 (4): 147-149

Volltext (PDF)    Summary    Übersicht   

Aktuelles Bild - Abb. 1: Schmerzmedikation Abb. 2: Gastrointestinale Diagnostik
Abbildung 1: Schmerzmedikation
Schmerzmedikation (Einnahmetage/Woche für NSAR/Coxibe) im Verlauf von 12 Jahren in Abhängigkeit zusätzlicher Radonstollentherapie im Rahmen wiederholter Reha-Maßnahmen bei Spondylitis ankylosans (Mittelwerte und 95%-Konfidenzintervalle)
 
Schmerzmedikation
Vorheriges BildNächstes Bild   


Abbildung 1: Schmerzmedikation
Schmerzmedikation (Einnahmetage/Woche für NSAR/Coxibe) im Verlauf von 12 Jahren in Abhängigkeit zusätzlicher Radonstollentherapie im Rahmen wiederholter Reha-Maßnahmen bei Spondylitis ankylosans (Mittelwerte und 95%-Konfidenzintervalle)
 
copyright © 2003–2022 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Datenschutz | Impressum
 
Werbung