Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Gompelmann D
Hot & New: Diagnostische und interventionelle Bronchologie // : Diagnostic and interventional bronchoscopy

Journal für Pneumologie 2020; 8 (3): 13-16

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Abbildungen   

- Bei der Diagnose und Klassifizierung einer interstitiellen Lungenerkrankung scheint die transbronchiale Kryobiopsie zur bioptisch-histologischen Sicherung eine geeignete Methode darzustellen.
- Für die Therapie der chronischen Bronchitis werden derzeit zwei bronchoskopische Verfahren, die Rheoplastie sowie die Kryospraytherapie, evaluiert. Erste Studien zeigen ermutigende Ergebnisse, weitere klinische Studien sind jedoch erforderlich.
— Die „Targeted Lung Denervation“, bei der eine Ablation von parasympathomimetischen Fasern erfolgt, führte in ersten randomisierten kontrollierten Studien bei Patienten mit einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung zu einer Reduktion der COPD-Exazerbationen.
— Zur histologischen Abklärung von peripheren pulmonalen Rundherden werden derzeit im Rahmen von Studien die transparenchymale Tunnelung („Transparenchymal Nodule Access“) sowie die robotergestützte Bronchoskopie untersucht. Erste Resultate ergeben ein zufriedenstellendes Sicherheitsprofil und diagnostische Aussagefähigkeit.
— Für komplexe Atemwegsstenosen, die keiner Operation zugängig sind, scheinen individualisierte 3D-angefertigte Stents eine mögliche Behandlungsoption darzustellen.

 
copyright © 2003–2021 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Datenschutz | Impressum
 
Werbung