Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Brunnauer A, Laux G
Psychopharmaka und Verkehrssicherheit

Journal für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie 2008; 9 (2): 31-34

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Abbildungen   

• Unter den potentiell verkehrsbeeinträchtigenden Psychopharmaka stehen Tranquilizer und Hypnotika aufgrund ihrer sedierenden Wirkung an erster Stelle. • Kritische Phasen umfassen die Aufdosierung, die Umstellung und das Absetzen von Medikamenten. • Der Psychopharmaka verordnende Arzt ist dazu verpflichtet, den Patienten über mögliche, die Verkehrssicherheit beeinträchtigende Nebenwirkungen zu informieren und sollte dies entsprechend dokumentieren.
 
copyright © 2003–2021 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Datenschutz | Impressum
 
Werbung