Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
HTML-Volltext
 
Medizinprodukte - Labortechnik: Neuerfindung eines Klassikers: Minitüb HTi-Steuergeräte

Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie - Journal of Reproductive Medicine and Endocrinology 2022; 19 (1): 70

Volltext (HTML)    Abbildungen   

Abb. 1: Produkt: Minitüb HTi<br>Vertrieb: Minitüb GmbH



Keywords: Minitüb GmbHMinitüb HTiReproduktionsmedizinReproduktionsmedizin-MT

Neuerfindung eines Klassikers: Minitüb HTi-­Steuergeräte

Eizellen und Embryos sollen außerhalb des Inkubators möglichst konstant auf 37 °C gehalten werden und auch Spermien analysiert man am besten bei definierter Temperatur. Die Minitüb-Steuergeräte der HT- und SC-Serien ermöglichen dies seit Jahrzehnten. Sie begleiteten und begleiten zigtausend Behandlungszyklen, indem sie Mikroskoptische und Wärmeplatten auf die voreingestellte Temperatur regeln. Im Hinblick auf ihre Zuverlässigkeit und Robustheit sind sie legendär.

Das Innenleben unserer Steuergeräte wurde kontinuierlich dem Stand der Technik angepasst, doch jetzt ist es Zeit für einen grundlegenden Generationswechsel: Die Klassiker von Minitüb werden durch die komplett neue HTi-Serie abgelöst. Die neuen HTi-Steuergeräte bieten Ihnen viele Vorteile:

  • Einfach und übersichtlich: ein Steuergerät für alle Mikroskoptische, beheizten Einlegeplatten und Wärmeplatten; die Varianten unterscheiden sich lediglich in der Anzahl der Kanäle (1, 2 oder 4 je nach Anzahl angeschlossener Heizsysteme)
  • Deutlich kompaktere Abmessungen (155 × 100 × 150 mm)
  • Intuitive Bedienung über einen Farb-Touchscreen (4,3“) mit grafisch animierter Nutzerführung
  • Regelbereich: Umgebungstemperatur bis 55 °C
  • Hohe Regelgenauigkeit von ± 0,1 °C
  • Temperaturalarm mit einstellbaren Grenzen; optische und (wahlweise) akustische Warnung bei Abweichung vom Sollbereich
  • Logging-Funktion für die Temperatur (Intervalle einstellbar; Daten auszulesen über die mitgelieferte SD-Karte)
  • Verbessertes Design der Temperatursensoren für erhöhte Regelgenauigkeit

Möchten Sie Ihr neues oder vorhandenes Mikroskop beheizen oder ein altes Minitüb-Steuergerät ersetzen? Fordern Sie ein Angebot von uns an!

Weitere Informationen und verantwortlich für den Inhalt:

Minitüb GmbH

Hauptstraße 41

D-84184 Tiefenbach

E-Mail: minitube@minitube.de

https://www.minitube.com


 
copyright © 2003–2022 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Datenschutz | Impressum
 
Werbung