Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
HTML-Volltext
 
Medizinprodukte - Labortechnik: Für bestmögliche CO2-Inkubationsbedingungen

Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie - Journal of Reproductive Medicine and Endocrinology 2022; 19 (2): 124

Volltext (HTML)    Abbildungen   

Abb. 1: Produkt: Inkubator C 16<br>Vertrieb: Labotect Labor-Technik-Göttingen GmbH



Keywords: Labotect GmbHReproduktionsmedizinReproduktionsmedizin-MT

Für bestmögliche CO2-Inkubationsbedingungen

Inkubationstechnik ist einer der Schwerpunkte von Labotect. Äußerst kurze Erholzeiten für alle regulierbaren Parameter und komfortables Design sind grund­legende Eigenschaften der Labotect-CO?-Inkubatoren.

Gerade bei der In-vitro-Fertilisation sind eine kontaminationsfreie Inkubator­atmosphäre und minimale Erholzeiten der geregelten Parameter unabdingbar, um die Embryonen bestmöglich zu schützen.

Unsere Inkubatoren durchlaufen vor Auslieferung einen sensiblen Zelltest. Nur so kann die bestmögliche Qualität zugesichert werden.

Praktisch und sicher am Arbeitsplatz: der C16

Der Klein-Inkubator (Abb. 1) mit einem Innenvolumen von 16 l ist als Medizinprodukt (Klasse IIa für Anwendungen nach EG-Richtlinie 93/42/EWG) zugelassen. Eine perfekte Kontaminationskontrolle ergibt sich durch modernste Technik und Bauweise.

Der C16 besitzt einen Zweistrahl-Infra­rot-Sensor, welcher unabhängig von Temperatur und Feuchte arbeitet, präzise Messwerte über den CO?-Gehalt liefert und für Langzeitstabilität, kurze Erholzeiten und einen deutlich reduzierten Gasverbrauch sorgt. Die Innenwände aus elektropoliertem Edelstahl mit gerundeten Ecken und die Tür des Inkubators werden homogen und unabhängig voneinander ganzflächig mittels Direktheizung temperiert, sodass keine Kondensationspunkte entstehen und die Erholzeiten und das Kontaminationsrisiko weiter reduziert werden. Eine intuitive Menüführung erleichtert die Bedienung.

Selbstverständlich ist auch der C16 mit einer O?-Regelung (O? < 21 %) erhältlich. Als zusätzliche Optionen können Sie die Sicherheit Ihrer Zellen und Kulturen durch den Einsatz von Gas In-Line Filtern maximieren und alle Inkubator-Daten mittels der PC-Software LaboDat+ dokumentieren.

Labotect Erfahrung und Qualität

Seit mehr als 50 Jahren entwickeln, produzieren und vertreiben wir eine große Auswahl an Produkten für den Einsatz im Bereich assistierte Reproduktion, in der Medizin und in naturwissenschaftlichen Laboren. Nicht nur in der assistierten Reproduktion sind wir mit unseren Produkten führend in Qualität und Sicherheitsstandards.

Von der Gewinnung der Eizelle (durch unseren Aspirator und unsere Punktionsnadeln) über das Zellwachstum mithilfe unserer mit modernster Technik ausgestatteten CO?-Inkubatoren bis hin zum Transfer von Spermien und Embryo­nen in den Körper mittels entsprechender Katheter sind wir ganz nah an der Entstehung von neuem Leben dabei.

Bereits seit 2003 sind wir als einer der ersten Medizinprodukte-Hersteller in Deutschland gemäß der EN ISO 13485 kontinuierlich zertifiziert.

Weitere Informationen
und verantwortlich für den Inhalt:

Labotect Labor-Technik-Göttingen GmbH

Dr. Helge von Saltzwedel

D-37087 Göttingen, Postfach 200212

E-Mail: info@labotect.com

www.labotect.com


 
copyright © 2003–2022 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Datenschutz | Impressum
 
Werbung