Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Gamanderkraut
Gamanderkraut

Vollbildansicht

Wirkungen:
spasmolytisch

Indikationen:
Galle: Krämpfe, Störungen von Produktion, Fluss (Erfahrungsmedizin)

Inhaltsstoffe:
Diterpene
Ätherisches Öl

Lateinische Bezeichnung(en):
Teucrium marum L.
Teucrium montanum L.
Teucrium polium L.

Stammpflanze:
Teucrium marum L., Teucrium montanum L., Teucrium polium L. (Lamiaceae)

Inhaltsstoffe:
Ätherisches Öl: Monoterpen Dolichodial, weiters Teucrein und Dolicholaktone.
Triterpensäuren.
Diterpene: Teumarin, Marrubiin u. a.
Flavonoide.

Verwendeter Pflanzenteil:
Blühende oberirdische Teile (Herba Teucrii).

Offizinell:
Herba Teucrii

Wirkungen:
Aufgrund mangelnder Dokumentation zahlreicher experimentell festgestellter Wirkungen (fiebersenkend, antiulcerativ, antiexsudativ, blutdrucksenkend, Hemmung der Spontankontraktion am Dünndarm) kann deren klinische Relevanz nicht beurteilt werden. Im Tierversuch konnte ein galletreibender Effekt mit Teucrium marum, allerdings nicht mit Teucrium montanum beobachtet werden.

Unerwünschte Wirkungen:
Keine bekannt.
Über das Auftreten von Hepatitiden nach der Verwendung von Teucrium chamaedrys (als Schlankheitsmittel) ist berichtet worden.

Indikationen:
Wissenschaftlich belegt: keine.
Erfahrungsmedizin:
Als Spasmolytikum bei Magen-, Nieren-, Blasen- und Gallenleiden.

Empfohlene Dosierung:
Mittlere Tagesdosis: 4,5 g Droge (= Berechnungsgrundlage).

 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung