Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Abbildungen und Graphiken
Limbrock JG  
Störungen der Mundmotorik bei Kindern mit infantiler Zerebralparese (ICP)

Journal für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie 2011; 12 (4): 360-366

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Abbildungen   


Abbildung
 
ICP
Abbildung 1: Patient M., 14 Jahre. Bilaterale spastische infantile Zerebralparese. „Gross Motor Function Classification System“ (GMFCS) V. Verdicktes Zahnfleisch, gotischer Gaumen, Zahnengstand


Keywords: FotoICPNeurologie
 
 
Motorische Ruhe
Abbildung 2: Motorische Ruhe bei einem Säugling


Keywords: FotoNeurologie
 
 
Castillo-Morales®
Abbildung 3: Gaumenplatte nach Castillo-Morales®, seitlicher Hohlknopf für die Zungenstimulation zum Schlucken und Kauen.


Keywords: Castillo-Morales®FotoNeurologie
 
 
ICP
Abbildung 4: Patient C., 13 Jahre (bilaterale spastische Zerebralparese und Suprabulbärparese nach Herpesenzephalitis, „Gross Motor Function Classification System“ [GMFCS] IV): Aufnahme unmittelbar nachdem die Zunge an den Hohlknopf gedrückt war. Dieses unwillkürliche Spiel der Zunge mit dem Vakuum regt die Stempelbewegung der Hinterzunge zum Initiieren des Schluckaktes an.


Keywords: FotoICPNeurologie
 
 
Bauchlage
Abbildung 5: Bauchlagerungskeil mit Abduktionselement und Ellenbogenblöcken (links) im Gegensatz zur horizontalen Bauchlage (rechts).


Keywords: FotoNeurologie
 
 
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung