Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Abbildungen und Graphiken
Tomaschitz A et al.  
Die Rolle von Aldosteron im Knochenstoffwechsel

Journal für Mineralstoffwechsel & Muskuloskelettale Erkrankungen 2012; 19 (3): 108-114

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Abbildungen   


Abbildung
 
Aldosteron - Parathormondysregulation
Abbildung 1: Effekte einer Aldosteron- und Parathormondysregulation auf das kardiovaskuläre System und den Knochenstoffwechsel. Aldosteron kann sowohl direkt (über die Aktivierung des Mineralokortikoidrezeptors) als auch indirekt über die Wechselwirkung mit dem Parathormon zu einem höheren kardiovaskulären Risiko beitragen. Dabei gibt es auch Hinweise, dass das Interaktion zwischen Aldosteron und Parathormon zu einer Verstärkung der Knochenresorption und damit zu einem höheren Knochenbruchrisiko beitragen könnte.


Keywords: AldosteronKnochenstoffwechselMineralstoffwechselParathormondysregulationSchema
 
 
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung