Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Abbildungen und Graphiken
Kiblböck D et al.  
EKG-Beispiel: Das EKG bei Morbus Fabry

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2016; 23 (11-12): 297-298

Volltext (PDF)    Abbildungen   


Abbildung
 
EKG
Abbildung 1: Typische EKG-Veränderungen bei Morbus Fabry: Sinusbradykardie, Herzfrequenz 45/min, Normaltyp, PQ-Zeit 152 ms, P-Welle 80 ms, Linksventrikelhypertrophie (Sokolow-Lyon-Index SV1 + RV5 = 4,1 mV), QTc 335 ms.


Keywords: EKG
 
 
MRT
Abbildung 2: In der kardialen Magnetresonanztomographie zeigte sich im 4-Kammer-Blick eine konzentrische Linksventrikelhypertrophie (interventrikuläres Septum 14 mm) mit gering verdicktem anterolateralen Papillarmuskel


Keywords: MRT
 
 
MRT
Abbildung 3: In den Spätaufnahmen nach Kontrastmittelgabe fand sich eine typische flaue, intramurale Kontrastmittelanreicherung im basalen inferolateralen Wandsegment.


Keywords: MRT
 
 
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung