Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Kiblböck D, Reiter C, Steinwender C
EKG-Beispiel: Das EKG bei Morbus Fabry
Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2016; 23 (11-12): 297-298

Volltext (PDF)    Übersicht   

Aktuelles Bild - Abb. 1: EKG Abb. 2: MRT Abb. 3: MRT
Abbildung 1: EKG
Typische EKG-Veränderungen bei Morbus Fabry: Sinusbradykardie, Herzfrequenz 45/min, Normaltyp, PQ-Zeit 152 ms, P-Welle 80 ms, Linksventrikelhypertrophie (Sokolow-Lyon-Index SV1 + RV5 = 4,1 mV), QTc 335 ms.
 
EKG
Vorheriges BildNächstes Bild   


Abbildung 1: EKG
Typische EKG-Veränderungen bei Morbus Fabry: Sinusbradykardie, Herzfrequenz 45/min, Normaltyp, PQ-Zeit 152 ms, P-Welle 80 ms, Linksventrikelhypertrophie (Sokolow-Lyon-Index SV1 + RV5 = 4,1 mV), QTc 335 ms.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung