Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Abbildungen und Graphiken
Vieth M et al.  
Das gastral differenzierte Adenom (pyloric gland adenoma). Fact or Fiction?

Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen 2005; 3 (1): 7-10

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   


Abbildung
 
Apomucin 5AC - Apomucin 6
Abbildung 1: Normale Verteilung von Apomucin 5AC (oberflächlicher Drüsenkörper) und Apomucin 6 (tiefer Drüsenkörper) der Antrumschleimhaut. Die braune Farbreaktion zeigt jeweils die positive Reaktion an (HE 40 x).


Keywords: Apomucin 5ACApomucin 6Gastroenterologie
 
 
Apomucin 5AC - Apomucin 6
Abbildung 2: Normale Verteilung von Apomucin 5AC (oberflächlicher Drüsenkörper) und Apomucin 6 (tiefer Drüsenkörper) der Corpusschleimhaut. Die braune Farbreaktion zeigt jeweils die positive Reaktion an (HE 40 x).


Keywords: Apomucin 5ACApomucin 6Gastroenterologie
 
 
PGA - Endoskopischer Videoprint
Abbildung 3: Endoskopischer Videoprint eines PGA im Magenkorpus in Form einer glatt begrenzten polypoiden Vorwölbung.


Keywords: EndoskopieGastroenterologiePGAVideoprint
 
 
PGA - Magenkorpus
Abbildung 4: Lupenaufnahme eines PGA des Magenkorpus mit dicht gepackten, eng aneinander liegenden Drüsenschläuchen mit unterschiedlichem Durchmesser und zum Teil auch ausgeprägten Ektasien der Drüsenschläuche (HE 5 x).


Keywords: GastroenterologieMagenPGA
 
 
PGA - Magenkorpus
Abbildung 5: Ausschnitt aus Abb. 4: die Zellkerne sind abgerundet, von der Basalmembran leicht abgehoben und das Zytoplasma ist hell bis eosinophil gefärbt (HE 100 x).


Keywords: GastroenterologieMagenPGA
 
 
PGA - Apomuch 6
Abbildung 6: Ausgeprägte Färbereaktion gegen Apomucin 6 in einem PGA: Nur die apikalen Drüsenanteile sind negativ (25 x).


Keywords: Apomucin 6GastroenterologiePGA
 
 
PGA - Apumucin 5AC
Abbildung 7: Apomucin 5AC läßt sich nur in den apikalen Anteilen des PGA nachweisen (25 x).


Keywords: Apomucin 5ACGastroenterologiePGA
 
 
PGA - Adenokarzinom
Abbildung 8: Übergang eines PGA in ein hochdifferenziertes, auf die Mukosa des Magens beschränktes Adenokarzinom mit typischerweise ganz gering ausgeprägten Kernveränderungen und geringer Störung der Architektur (HE 100 x).


Keywords: AdenokarzinomGastroenterologiePGA
 
 
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung