Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Abbildungen und Graphiken
Hemetsberger R et al.  
Die Involvierung des Nitric Oxids im kardioprotektiven Effekt des ischämischen Preconditioning im Ischämie/Reperfusion-Modell bei Schweinen

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2008; 15 (5-6): 119-122

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   


Abbildung
 
FFR - Schweine
Abbildung 1: Fractional flow reserve (FFR = Koronardruck/Aortendruck) bei Schweinen ohne "ischaemic preconditioning" (IP) (Gruppe AMI) und mit IP (Gruppe IP) (A). Signifikant erhöhte (myokardial) FFRmyo in Gruppe IP nach der 90-minütiger Okklusion (*p = 0,004) und signifikant erhöhte (kollateral) FFRcoll (**p = 0,031) nach der Reperfusion, während der 30 sec. Ballonokklusion. Während der 90-minütigen Okklusionsphase wurden keine Messungen vorgenommen, da Auflagerungen auf dem "pressure wire" die Messwerte verfälschen könnten. Eine repräsentative Illustration der Druckmessungen in den Koronararterien distal der Okklusion während der 30 sec. Ballonokklusion am Ende der 90 min. Okklusion und 60 min. Reperfusion in einem Schwein ohne Preconditioning (B) und nach Preconditioning (C).


Keywords: FFRfractional flow reserveKardiologie
 
 
Gewbeaktivität - iNOS - cNOS
Abbildung 2: Gewebeaktivitäten von iNOS und cNOS im Infarktareal (A) und in den Randzonen des Infarktes (B) bei Schweinen nach 90 min. Koronarokklusion gefolgt von 60 min. Reperfusion (Gruppe AMI) und bei Tieren mit vorheriger IP (Gruppe IP). Keine signifikante Unterschiede zwischen den Gruppen, aber ein Trend in Richtung erhöhter cNOS-Aktivität in den Randzonen des Infarktes in Gruppe IP, verglichen mit Gruppe AMI.


Keywords: cNOSiNOSKardiologie
 
 
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung