Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Abbildungen und Graphiken
Gerigk L et al.  
Therapiemonitoring mit bildgebenden Verfahren im modernen Management von Hirntumoren

Journal für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie 2010; 11 (1): 36-44

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Abbildungen   


Abbildung
 
Gd-BOPTA
Abbildung 1: FLAIR (a) und T1-gewichtetes MRT vor (b) und nach (c) Applikation von Gd-BOPTA (MultiHance).


Keywords: MRTNeurologie
 
 
Spektroskopie
Abbildung 2: Spektroskopie. Während das Verhältnis der Metabolite Cholin (Cho) zu N-Acetyl-Aspartat (NAA) im normalen Hirngewebe < 1 ist (a), ist für Tumorgewebe eine Erhöhung der Verhältnisse Cho/NAA und Cho/Kreatin (Cr) typisch (b).


Keywords: NeurologieSpektroskopie
 
 
Spektroskopie
Abbildung 3: Spektroskopische Metabolitenkarten. Durch Farbkodierung der bei Hirntumoren erhöhten Verhältnisse Cholin (Cho)/Creatin (Cr) (a) und Cho/N-Acetyl-Aspartat (NAA) (b) können Tumoranteile mit erhöhtem Wachstum visualisiert werden.


Keywords: NeurologieSpektroskopie
 
 
Anisotropie
Abbildung 4: Farbkodierte Darstellung der fraktionalen Anisotropie (a) und Darstellung der Faserbahnen um den Tumor (Fiber-Tracking) (b).


Keywords: AnisotropieNeurologie
 
 
MR-Perfusion
Abbildung 5: In der T2*-dynamischen MR-Perfusion Verminderung des zerebralen Blutvolumens (CBV) (a) und des Blutflusses (CBF) (b) im Tumorareal (→) links temporal.


Keywords: MRNeurologiePerfusion
 
 
MRT
Abbildung 6: Patientin mit rechts okzipitalem Oligodendrogliom WHO Grad II. T2-FLAIRBildgebung (a) und Ga-68- Bombesin-PET (b) mit kalottennaher Anreicherung.


Keywords: MRTNeurologie
 
 
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung