Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Abbildungen und Graphiken
Mühlbauer M  
Die chirurgische Behandlung spinaler Metastasen

Journal für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie 2011; 12 (1): 38-42

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Abbildungen   


Abbildung
 
Plasmozytom - Tumor
Abbildung 1a-c: Plasmozytom mit epiduraler Tumorausdehnung, Tomita-Typ 5. MRT vor (a) und nach (b) Bestrahlung mit deutlicher Abnahme der epiduralen Tumorformation. (c) Elektive 360°-Stabilisierung über einen einzeitigen dorsalen Zugang, durchgeführt 4 Wochen nach Abschluss der Strahlentherapie.


Keywords: MRTNeurochirurgiePlasmozytomTumor
 
 
Schilddrüsenkarzinom - Metastase
Abbildung 2: Metastase eines Schilddrüsenkarzinoms: (a) Der Tumor erfasst den gesamten Wirbelkörper mit Einwachsen in den nächsten kranialen Wirbel (Tomita-Typ 6). Die Retropulsion des Knochens und das epidurale Tumorwachstum führen zu Myelonkompression mit rasch progredientem neurologischem Defizit. (b) Einzeitige dorsale 360°-„Eggshell-Dekompression“ und Stabilisierung mit gutem funktionellen Ergebnis und sofortiger Stabilität für die Frühmobilisierung


Keywords: KarzinomMRTNeurochirurgieSchilddrüse
 
 
Metastase - Plasmozytom
Abbildung 3: Möglicher Algorithmus als Entscheidungshilfe für Indikation, OP-Zeitpunkt sowie Art der chirurgischen Maßnahme bei spinalen Metastasen und Plasmozytomen.


Keywords: AlgorithmusMetastaseNeurochirurgiePlasmozytomSchema
 
 
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung