Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Seinost G
Antikoagulantientherapie bei venösen Thromboembolien in Abhängigkeit von der Grunderkrankung des Patienten
Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2009; 16 (7-8): 286-289

Volltext (PDF)    Summary    Übersicht   

Aktuelles Bild - Abb. 1: Pulmonalarterienembolie Abb. 2: Thrombuslast - Regredienz
Abbildung 1: Pulmonalarterienembolie
73-jähriger Patient mit bekanntem Prostatakarzinom, St. p. Brachytherapie und Hormonbehandlung, seit 2 Tagen progrediente Dyspnoe, beginnende hämodynamische Instabilität: Ausgeprägte zentrale Pulmonalarterienembolie im Aufnahme- CT des Thorax.
 
Pulmonalarterienembolie
Vorheriges BildNächstes Bild   


Abbildung 1: Pulmonalarterienembolie
73-jähriger Patient mit bekanntem Prostatakarzinom, St. p. Brachytherapie und Hormonbehandlung, seit 2 Tagen progrediente Dyspnoe, beginnende hämodynamische Instabilität: Ausgeprägte zentrale Pulmonalarterienembolie im Aufnahme- CT des Thorax.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung