Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Schubert GA, Ortler M, Seiz M, Chemelli A, Thome C
Auf einen Blick: Versorgung eines proximalen "blister-like" Carotis-interna-Aneurysmas mittels Sundt-clip: Illustrative Fallbeschreibung
Journal für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie 2010; 11 (4): 88-91

Volltext (PDF)    Übersicht   

Abb. 1a-d: Arteria carotis - Aneurysma Aktuelles Bild - Abb. 2a-e: Blutkoagel Abb. 3: DSA
Abbildung 2a-e: Blutkoagel
Intraoperativ findet sich ein der proximalen Karotis aufgelagertes Blutkoagel (A, weißer Stern), welches auf die wahrscheinliche Rupturstelle hinweist. Nach weiterer Präparation kann die dolichoektatische Erweiterung der Arterie eingesehen (B, schwarzer Stern) und die Rupturstelle dargestellt werden (C, schwarzer Pfeil). Der Nervus opticus kommt im Bild rechts zur Darstellung (B, II). Wiederum ist entscheidend, die A. choroidea anterior sicher zu identifizieren und zu erhalten (C, weißer Pfeil). Nach Einbringen des Sundt-Clips (D, E) wird eine ICG-Videographie durchgeführt, die eine zeitgleiche Füllung der Karotis und der A. choroidea anterior zeigt.
 
Blutkoagel
Vorheriges Bild Nächstes Bild   


Abbildung 2a-e: Blutkoagel
Intraoperativ findet sich ein der proximalen Karotis aufgelagertes Blutkoagel (A, weißer Stern), welches auf die wahrscheinliche Rupturstelle hinweist. Nach weiterer Präparation kann die dolichoektatische Erweiterung der Arterie eingesehen (B, schwarzer Stern) und die Rupturstelle dargestellt werden (C, schwarzer Pfeil). Der Nervus opticus kommt im Bild rechts zur Darstellung (B, II). Wiederum ist entscheidend, die A. choroidea anterior sicher zu identifizieren und zu erhalten (C, weißer Pfeil). Nach Einbringen des Sundt-Clips (D, E) wird eine ICG-Videographie durchgeführt, die eine zeitgleiche Füllung der Karotis und der A. choroidea anterior zeigt.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung