Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Mühlberger V, Kaltenbach L, Ulmer H, Pachinger O
Herzkathetereingriffe in Österreich im Jahr 2013 (mit Audit 2014)
Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2015; 22 (1-2): 22-26

Volltext (PDF)    Übersicht   

Aktuelles Bild - Abb. 1: Gesamt-PCI Abb. 2: MitraClip-Implantation Abb. 3: Angiographie Abb. 4: PCI Abb. 5: CA -PCI Abb. 6: PCI - MI Abb. 7: PCI - DES  - Stent Zum letzten Bild
Abbildung 1: Gesamt-PCI
Prozentangaben in Bezug auf Gesamt-PCI in der Schweiz (CH; [7, 8]) und in Österreich (AUT) im Jahr 2013 für intrakoronare septale Alkoholablation bei hypertropher Kardiomyopathie (früher TASH, dann PTSMA genannt), „bioresorbable vascular scaffold“ (BVS) = Zunahme in beiden Ländern gegenüber 2012, PCI bei chronischen Verschlüssen (CTO-PCI), intrakoronare Druckmessung („fractional flow reserve“, FFR), intrakoronare Ultraschalldiagnostik (IVUS), „optical coherence tomography“ (OCT) und für Akut-PCI im Infarkt mit kardiogenem Schock. Mit Ausnahme der BVS keine wesentliche Zunahme in beiden Ländern gegenüber 2012.
 
Gesamt-PCI
Vorheriges BildNächstes Bild   


Abbildung 1: Gesamt-PCI
Prozentangaben in Bezug auf Gesamt-PCI in der Schweiz (CH; [7, 8]) und in Österreich (AUT) im Jahr 2013 für intrakoronare septale Alkoholablation bei hypertropher Kardiomyopathie (früher TASH, dann PTSMA genannt), „bioresorbable vascular scaffold“ (BVS) = Zunahme in beiden Ländern gegenüber 2012, PCI bei chronischen Verschlüssen (CTO-PCI), intrakoronare Druckmessung („fractional flow reserve“, FFR), intrakoronare Ultraschalldiagnostik (IVUS), „optical coherence tomography“ (OCT) und für Akut-PCI im Infarkt mit kardiogenem Schock. Mit Ausnahme der BVS keine wesentliche Zunahme in beiden Ländern gegenüber 2012.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung