Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Gasser R, Gasser S, Hammerl R, Hecking C
ATP-abhängige Kaliumkanäle im Herz-Kreislauf-System
Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2003; 10 (Supplementum C): 3-5

Volltext (PDF)    Summary    Übersicht   

Abb. 1: Faksimile - Koronararterienligatur Abb. 2: Forschungslabor Aktuelles Bild - Abb. 3A-B: Kalium - transmembranäre Leitfähigkeit Abb. 4A-B: Kaliumausstrom - Ischämie Abb. 5A-B: Ischämie - Vasodilatation
Abbildung 3A-B: Kalium - transmembranäre Leitfähigkeit
A: Erhöhung der transmembranären Leitfähigkeit für Kalium durch Öffnung ATP-abhängiger K-Kanäle in einer isolierten Schafs-Purkinjefaser während einer ischämischen Episode. B: Dieselbe experimentelle Konstellation zeigt, daß unter Blockade von KATP-Kanälen keine Erhöhung der transmembranären K-Leitfähigkeit zustandekommt.
 
Kalium - transmembranäre Leitfähigkeit
Vorheriges Bild Nächstes Bild   


Abbildung 3A-B: Kalium - transmembranäre Leitfähigkeit
A: Erhöhung der transmembranären Leitfähigkeit für Kalium durch Öffnung ATP-abhängiger K-Kanäle in einer isolierten Schafs-Purkinjefaser während einer ischämischen Episode. B: Dieselbe experimentelle Konstellation zeigt, daß unter Blockade von KATP-Kanälen keine Erhöhung der transmembranären K-Leitfähigkeit zustandekommt.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung