Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Skrabal F
Die Klassifizierung des Blutdrucks
Journal für Hypertonie - Austrian Journal of Hypertension 2004; 8 (1): 14-16

Volltext (PDF)    Summary    Übersicht   

Abb. 1: Hypertonie - Komplikationen Abb. 2: Diastolischer Blutdruck - Alter Abb. 3: Blutdruckverteilung in der Bevölkerung Aktuelles Bild - Abb. 4: Blutdruckmeßprotokoll
Abbildung 4: Blutdruckmeßprotokoll
Blutdruckmeß-Protokoll aus dem Hochdruckpaß der Österreichischen Hochdruckliga. Werte höher als 135/85 mmHg werden in die rechte Spalte geschrieben. Mehr als 7 von 30 gemessenen Werten bedeuten mehr als 20 % hypertensive Blutdruckwerte, damit ein erhöhtes Pressure Load und Bluthochdruck. Je höher der Prozentsatz, umso schlechter auch die Blutdruckeinstellung. Im konkreten Fall ist ein Patient mit einer 4-er-Antihypertensiva-Kombination dargestellt, der noch immer ein Pressure Load von 40 % aufweist. Obwohl dies eine ungenügende Blutdruckkontrolle bedeutet, würden sich 90 % aller Hypertoniker wünschen, ähnlich gut eingestellt zu sein. Dies spiegelt nur die Diskrepanz zwischen den Wunschvorstellungen der Hochdruckfachgesellschaften und der Realität wider.
 
Blutdruckmeßprotokoll
Vorheriges Bild Nächstes Bild  


Abbildung 4: Blutdruckmeßprotokoll
Blutdruckmeß-Protokoll aus dem Hochdruckpaß der Österreichischen Hochdruckliga. Werte höher als 135/85 mmHg werden in die rechte Spalte geschrieben. Mehr als 7 von 30 gemessenen Werten bedeuten mehr als 20 % hypertensive Blutdruckwerte, damit ein erhöhtes Pressure Load und Bluthochdruck. Je höher der Prozentsatz, umso schlechter auch die Blutdruckeinstellung. Im konkreten Fall ist ein Patient mit einer 4-er-Antihypertensiva-Kombination dargestellt, der noch immer ein Pressure Load von 40 % aufweist. Obwohl dies eine ungenügende Blutdruckkontrolle bedeutet, würden sich 90 % aller Hypertoniker wünschen, ähnlich gut eingestellt zu sein. Dies spiegelt nur die Diskrepanz zwischen den Wunschvorstellungen der Hochdruckfachgesellschaften und der Realität wider.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung