Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Noll P, Höhn K, John H
Extraprostatische Expansion des Prostatakarzinoms und seine Beziehung zu den Resektionsrändern bei der radikalen Prostatektomie aus Sicht des Pathologen
Journal für Urologie und Urogynäkologie 2008; 15 (1) (Ausgabe für Österreich): 27-29
Journal für Urologie und Urogynäkologie 2008; 15 (1) (Ausgabe für Schweiz): 22-24

Volltext (PDF)    Summary    Übersicht   

Abb. 1: Resektion Abb. 2: EPE Aktuelles Bild - Abb. 3: Tumorpositive Resektionsränder
Abbildung 3: Tumorpositive Resektionsränder
Häufigkeit der tumorpositiven Resektionsränder (R1) in Abhängigkeit von der Tumorausdehnung (pT) und ihre bevorzugte Lokalisation an der Prostata dorsal, lateral und apikal.
 
Tumorpositive Resektionsränder
Vorheriges Bild Nächstes Bild  


Abbildung 3: Tumorpositive Resektionsränder
Häufigkeit der tumorpositiven Resektionsränder (R1) in Abhängigkeit von der Tumorausdehnung (pT) und ihre bevorzugte Lokalisation an der Prostata dorsal, lateral und apikal.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung