Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Sauer P
Endoskopie als palliative Therapieoption

Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen 2011; 9 (3): 7-10

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Fragen zum Artikel    Abbildungen   

Die luminale Obstruktion ist das Kennzeichen fortgeschrittener gastrointestinaler, hepatobiliärer und Pankreastumoren. Das Ziel der palliativen Therapie muss die Beherrschung der Obstruktion sein. Es stehen verschiedene endoskopische Therapiemöglichkeiten zur Verfügung, wobei selbstexpandierende Metallstents in vielen Fällen die beste Option sind. Die endoskopischen Methoden sind insbesondere in Bezug auf die niedrigere eingriffsbedingte Morbidität und Mortalität den chirurgischen Verfahren überlegen. Allerdings muss bei der endoskopischen Stentanlage mit einer höheren Reokklusionsrate im Vergleich zur operativen Palliation gerechnet werden.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung