Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Wolff S et al.  
Management von Dissektionen zervikaler hirnzuführender Arterien

Journal für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie 2011; 12 (3): 222-226

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Abbildungen   

Abb. 1a-c: ICA



Keywords: InsultNeurologie

Dissektionen zervikaler hirnzuführender Arterien (DZHA) sind eine häufige Schlaganfallursache bei jungen Erwachsenen. Das Management von DZHA stellt daher eine wichtige Aufgabe des klinisch tätigen Neurologen in Bezug auf die Primär- und Sekundärprävention des Schlaganfalls dar. Wir geben einen Überblick über mögliche prädisponierende Faktoren, klinische und radiologische Kennzeichen sowie Behandlung und Outcome von zervikalen Gefäßdissektionen.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung