Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Obwegeser AA et al.  
Interdisziplinäre Versorgung und Outcome komplexer frontobasaler Frakturen mit Mittelgesichtsbeteiligung

Journal für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie 2012; 13 (1): 12-19

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Abbildungen   

Abb. 1: Polytrauma Abb. 2a-c: 3D-Bildgebung Abb. 3: Orbitaanteil - Kalvariaanteil Abb. 4: Schädelbasis Abb. 5: Mittelgesicht - Verplattung Abb. 6: Frontobasale Fraktur - Alter Abb. 7: Frontobasale Fraktur - Verletzungsursache Zum letzten Bild



Keywords: NeurochirurgieSchädelSchädel-Hirn-Trauma

Komplexe Schädelbasisfrakturen mit Mittelgesichtsbeteiligung stellen nach wie vor eine chirurgische und organisatorische Herausforderung dar, welche nur durch interdisziplinäre Zusammenarbeit gelöst werden kann. Wir berichten über die Vorgehensweisen und Algorithmen, welche sich an unserem Klinikum bewährt haben. Weiters werden Tipps und Tricks dargestellt, welche sich im klinischen Alltag als vorteilhaft erwiesen haben. In der weiteren Folge werden die Ergebnisse von 33 Patienten mit derartigen Verletzungen dargestellt. Zu 91 % waren Männer betroffen, die häufigsten Verletzungsursachen waren Verkehrs- und Alpinunfälle inklusive Schi- und Snowboardverletzungen. Es zeigte sich, dass viele Patienten knöcherne Dislokationen > 1 cm aufwiesen, immer waren laterale Orbitaanteile involviert. Ein Großteil der Patienten zeigte zusätzliche Hirnverletzungen oder raumfordernde intrakranielle Blutungen. Trotz der ausgeprägten Traumen war die Mortalität mit 3 % gering. Bei den Nachkontrollen zeigten sich vor allem Visuseinschränkungen und Geruchsstörungen, aber auch neuropsychologische Auffälligkeiten oder andere neurologische Ausfälle. Eine posttraumatische Infektion der Meningen oder des Gehirns konnte durch die chirurgische Sanierung vermieden werden. Da sich viele der Patienten ausgezeichnet erholen, werden ästhetische Probleme zunehmend wahrgenommen.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung