Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Jacobeit JW, Kliesch S
DFP/CME: Diagnostik und Therapie der Gynäkomastie. Nicht jede Brustdrüsenvergrößerung des Mannes ist eine Gynäkomastie, aber jede Gynäkomastie ist abklärungsbedürftig.
Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie - Journal of Reproductive Medicine and Endocrinology 2009; 6 (2): 63-67

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Übersicht   

Abb. 1: Gynäkomastie Abb. 2: Gynäkomastie Abb. 3: Gynäkomastie Aktuelles Bild - Abb. 4: Gynäkomastie Abb. 5: Gynäkomastie
Abbildung 4: Gynäkomastie
21-jähriger Patient mit komplett fibrosierter Pubertätsgynäkomastie ohne Regredienz (BI-RADS 1) – Indikation für beidseitige Mastektomie und Fettabsaugung
 
Gynäkomastie
Vorheriges Bild Nächstes Bild   


Abbildung 4: Gynäkomastie
21-jähriger Patient mit komplett fibrosierter Pubertätsgynäkomastie ohne Regredienz (BI-RADS 1) – Indikation für beidseitige Mastektomie und Fettabsaugung
 
copyright © 2000–2024 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Datenschutz | Impressum
 
Werbung