Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Burghaus S et al.
Durchführung von elektiven und benignen gynäkologischen Operationen während der SARS-CoV-2-Pandemie // Elective gynaecological operations during SARS-CoV-2-pandemic

Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie - Journal of Reproductive Medicine and Endocrinology 2021; 18 (1): 8-12

Volltext (HTML)    Summary    Praxisrelevanz    Abbildungen   

Elektive Operationen in Gynäkologie sind unter Beru?cksichtigung folgender (ausgewählter) Maßnahmen möglich: - Durchfu?hrung einer PCR-Abstrichkontrolle von Nase und Rachen auf SARSCoV- 2 möglichst am Vortag vor elektiven Operation. - Einhaltung von Hygienemaßnahmen (MNS-Pflicht fu?r Personal und Patienten, evidenzbasierte Infektionspräventionstechniken, adäquate Händehygiene) während des Aufenthaltes fu?r die elektive Operation. - Im Falle einer postoperativ auftretenden Infektion mit SARS-CoV-2 muss eine entsprechende Kontaktnachverfolgung eingeleitet werden können.
 
copyright © 2003–2021 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Datenschutz | Impressum
 
Werbung