Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Jellinger KA, Attems J
Die Rolle von vaskulären und Alzheimerläsionen bei Lewy-Körper-Krankheiten

Journal für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie 2008; 9 (4): 7-10

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Abbildungen   

Demenz stellt für Patienten mit Parkinson-Syndromen und ihre Betreuer eine hohe Belastung dar. In einer größeren Studie wurden klinische und pathologische Unterschiede zwischen Parkinson-Patienten mit und ohne Demenz (höheres Todesalter bei kürzerer Krankheitsdauer, stärker ausgeprägte Alzheimer-Läsionen) festgestellt. Erstmals konnten morphologische Unterschiede zwischen den als klinisch kaum abgrenzbaren Phänotypen Parkinson-Demenz (PDD) und Demenz mit Lewy-Körpern (DLB) nachgewiesen werden. Bei beiden Formen sind Alzheimer-Läsionen für das Fortschreiten der Neurodegeneration und die Entwicklung kognitiver Störungen wesentlich, während zerebrovaskuläre Schäden eine untergeordnete Rolle spielen. Dies könnte therapeutische Konsequenzen haben
 
copyright © 2000–2024 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Datenschutz | Impressum
 
Werbung