Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Wöber Ch  
DFP/CME: Migräne // Migraine

Journal für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie 2020; 21 (1): 6-12

DFP/CME-Akademie der Ärzte
DFP/CME-Akademie der Ärzte
Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: AkuttherapieDiagnostikKlinikMigränePathophysiologieProphylaxe

Migraine is a common, burdensome, under-diagnosed and under-treated, chronic relapsing disease significantly compromising the quality of life of those affected. Pathophysio logy includes a genetic disposition, functional changes in the central nervous system and activation of the trigemino-vascular system resulting in neurogenic inflammation. The most common forms are migraine without aura, migraine with aura, chronic migraine and probable migraine. Acute attacks are treated with non-oipiod analgesics, triptans and antiemetics. Preventative treatment comprise lifestyle modification, relaxation techniques, acupuncture, and behavioral therapy, herbal medicines and nutritional supplements, as well as conventional prophylactic drugs and and monoclonal antibodies.
Kurzfassung: Migräne ist eine häufige, belastende, unterdiagnostizierte, untertherapierte, chronisch rezidivierende Krankheit, die die Lebensqualität der Betroffenen erheblich beeinträchtigen kann. Pathophysiologische Grundlagen umfassen eine genetische Disposition, Funktionsänderungen im zentralen Nervensystem und die Aktivierung des trigeminovaskulären Systems, die eine neurogene Entzündung zur Folge hat. Diagnostisch werden die Migräne ohne und mit Aura sowie die chronische und wahrscheinliche Migräne unterschieden. Zur Behandlung der akuten Attacke, stehen Nichtoipiod-Analgetika, Triptane und Antiemetika zur Verfügung. In der vorbeugenden Behandlung spannt sich der Bogen von Lebensstilmodifikation, Entspannungstechniken, Akupunktur und Verhaltenstherapie über pflanzliche Arzneimittel und Nahrungsergänzungsmittel zu den etablierten medikamentösen Prophylaktika und monoklonalen Antikörpern.
 
copyright © 2003–2022 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Datenschutz | Impressum
 
Werbung