Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Gmeiner M, Fenz W, Dirnberger J, Thumfart S, Trenkler J, Gruber A
„Virtual Aneurysm“ – Virtuelles Clipping zerebraler Aneurysmen in der neurochirurgischen Ausbildung // „Virtual Aneurysm” – Virtual cerebral aneurysm clipping in neurosurgical education
Journal für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie 2017; 18 (3): 94-98

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Übersicht   

Abb. 1: Setup Aktuelles Bild - Abb. 2A-C: Virtuelle Kraniotomie Abb. 3A-D: Virtuelle Operation Abb. 4A-B: Analysemodus
Abbildung 2A-C: Virtuelle Kraniotomie
CT-Angiographie und virtuelle Kraniotomie. Nach Durchsicht der patientenspezifischen CT-Angiographie (A) wird der virtuelle Schädel gelagert (B) und die Kraniotomie durchgeführt (C).
 
Virtuelle Kraniotomie
Vorheriges Bild Nächstes Bild   


Abbildung 2A-C: Virtuelle Kraniotomie
CT-Angiographie und virtuelle Kraniotomie. Nach Durchsicht der patientenspezifischen CT-Angiographie (A) wird der virtuelle Schädel gelagert (B) und die Kraniotomie durchgeführt (C).
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung