Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Zartner P et al.  
Digitale Herzschrittmacher in der Kinderkardiologie

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2004; 11 (1-2): 53-56

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   

Abb. 1: Herzschrittmacher - Kinderkardiologie Abb. 2: Herzschrittmacher - Kinderkardiologie Abb. 3: Herzschrittmacher - Kinderkardiologie Abb. 4: Schrittmacher - Reizschwellentest Abb. 5: Schrittmacher - Reizschwellentest Abb. 6: Herzschrittmacher - Vorhoftachykardie



Keywords: FallberichtHerzschrittmacherKardiologieKinderkardiologieVitatron C60DR

Schrittmacherstrategien bei Kindern und Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern weisen in der Regel einige Besonderheiten auf. Dies betrifft vor allem die Schrittmachertherapie bei Patienten unter 10 kg Körpergewicht, die Konfiguration eines Schrittmachersystems bei anatomischen Anomalien und die hämodynamischen Merkmale bei jungen und sehr aktiven Patienten mit angeborenen Herzfehlern. Besonderes Augenmerk verdient eine kind- und familiengerechte Nachsorge. Inwieweit die neu entwickelten "Digital Signal Processing" (DSP-)Schrittmachersysteme diesen ungewöhnlichen Anforderungen nachkommen können, soll am Beispiel des derzeit jüngsten Patienten mit einem DSP-Schrittmacher betrachtet werden.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung