Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Hofer F et al.  
Antithrombotische Therapie nach TAVI // Antithrombotic therapy after TAVI

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2019; 26 (5-6): 126-131

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   

Abb. 1: Zerebrovaskuläre Ereignisraten Abb. 2: Klappenbeweglichkeit Abb. 3: OAK



Keywords: Antikoagulationantithrombotische TherapieDAPTsubklinische Klappen-ThromboseTAVI

Transcatheter aortic valve replacement (TAVR) has become a gold standard treatment alternative for patients with AS who are not suitable for surgery. However, the optimal antithrombotic therapy after TAVI is still unclear. In clinical practice, the antithrombotic therapy consists of a combination of T-ASS and Clopidogrel. However, well-designed studies focusing on the risk-benefit of this approach are currently lacking. To reduce thrombotic risks, use of anticoagulants is being discussed. So far, there is no data showing a benefit of anticoagulation as compared to monotherapy with T-ASS or dual antiplatelet therapy. The results of several ongoing randomized clinical trials investigating this issue will provide evidence for future guidelines.
Kurzfassung: Die Transkatheter-Aortenklappenimplantation (TAVI) entwickelte sich als attraktive Alternative für inoperable Patienten mit höhergradiger Aortenstenose. Die optimale antithrombotische Therapie nach einem TAVI-Eingriff steht jedoch noch zur Diskussion. Trotz der fehlenden Studienlage ist bis dato die Kombination aus Clopidogrel und T-ASS die zurzeit gängigste Therapie. Um Risiken, wie die Entstehungen von subklinischen Klappenthrombosen, zu reduzieren, steht als Alternative die Verwendung von Antikoagulantien zur Verfügung. Jedoch fehlen auch hier Studien, die einen Benefit gegenüber einer Monotherapie mit T-ASS und einer dualen Therapie zeigen. Laufende klinische randomisierte Studien versuchen Klarheit in diese Thematik zu bringen und den aktuellen Wissensstand zur antithrombotischen Therapie nach TAVI-Eingriffen zu erweitern, um auf deren Basis neue Leitlinien entwickeln zu können.
 
copyright © 2000–2024 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Datenschutz | Impressum
 
Werbung