Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Mobile Version
A-  |   A  |   A+
 
DMSA (Dimercaptobernsteinsäure)
Bedenklichkeit: * (breite Indikation, auch bei Verdacht)

II - Antidota bei primärer Giftelimination
IV - Antidota bei sekundärer Giftelimination und zur weiterführenden Therapie

Indikation:
Blei, Quecksilber und Arsen sowie deren organische Verbindungen (vermutlich kein Vorteil gegenüber DMPS); Cadmium, Organozinnverbindungen (tierexperimentell untersucht)

Dosierung:
Erwachsener: 20 bis 30 mg/kg/Tag p.o. (in 3-6 Teildosen) über 3-7 Tage
Kind: 1000 mg/m2/Tag p.o. (in 3 Teildosen) über 5 Tage

Hinweis:
Nach Angaben chinesischer Autoren auch bei Vergiftungen mit Sb, Tl, Au, Zn, Ni, Pt, Ag, Co und Sn sowie Therapie des Morbus Wilson wirksam; Vorsicht bei Glukose-6-Phosphat-Dehydrogenase-Mangel.

Kontraindikation:
keine



Indikationen, Dosierungen, Kontraindikationen und Nebenwirkungen beziehen sich grundsätzlich auf Vergiftungen und beschränken sich daher nur auf toxikologische Gesichtspunkte

 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung