Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Abbildungen und Graphiken
Nüssler NC et al.  
Chirurgische Therapie kolorektaler Lebermetastasen

Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen 2014; 12 (4): 12-16

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Fragen zum Artikel    Abbildungen   


Abbildung
 
Lebermetastasen-Therapie
Abbildung 1: Differenzierte Therapie kolorektaler Lebermetastasen. Nachdruck aus [Natascha C. Nüssler, Thomas Klier: Strategien zur Steigerung der Resektabilität von kolorektalen Lebermetastasen. Journal Onkologie 2010; 7: 360-4.] mit Genehmigung von RS Media. * PVE: portalvenöse Embolisation; radikale Verfahren: erweiterte Resektion, zweizeitige Resektion, ALPPS


Keywords: KolorektalkarzinomLeberMetastaseSchemaTherapie
 
 
Lebermetastasen-Therapie
Abbildung 2A-D: Prinzip des In-situ-Splittings oder ALPPS. Figure A, B, C, D reprinted from [17] with permission from Wolters Kluwer Health © 2012. A: Befund vor der Operation. A2: CT einer Patientin mit kolorektalen Lebermetastasen und kleinem linkem Leberlappen vor der Operation. B: Primäroperation mit Durchtrennung des rechten Pfortaderastes und Parenchymdurchtrennung. Falls notwendig werden in diesem Eingriff linksseitige Metastasen entfernt. C: Befund vor der Sekundäroperation: Linksseitige Lebersegmente sind deutlich hypertrophiert. C2: CT der gleichen Patientin wie in A2 10 Tage nach Primäroperation mit deutlicher linksseitiger Hypertrophie. D: R0-Situation nach der Sekundäroperation.


Keywords: CTHypertrophieKolorektalkarzinomLeberMetastase
 
 
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung