Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Abbildungen und Graphiken
Gollackner B et al.  
Das abdominelle Aortenaneurysma: Indikation - Therapie - Ergebnisse

Zeitschrift für Gefäßmedizin 2006; 3 (1): 4-8

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   


Abbildung
 
Abdominelles Aortenaneuraysma - Altersverteilung
Abbildung 1: Altersverteilung von 454 Patienten, die im Zeitraum 1995–2000 wegen eines AAA entweder offen operiert (n = 248) oder mit einem Stent versorgt (n = 206) wurden.


Keywords: AlterDiagrammGefäßmedizinOperationStent
 
 
Abdominelles Aortenaneurysma - CT
Abbildung 2a-b: CT eines infrarenalen AAA. (a) Axialer Schnitt, das Restlumen (L) ist durch den breiten Thrombus (T) eingeengt. Teile des Thrombus können zu embolischen Komplikationen führen. (b) Ein zu geringer Abstand zwischen dem Abgang der Nierenarterien und dem Beginn des AAA (D) kann eine interventionelle Stentimplantation unmöglich machen.


Keywords: abdominelles AortenaneurysmaCTGefäßmedizin
 
 
Überlebenswahrscheinlichkeit
Abbildung 3: Überlebenswahrscheinlichkeit von Patienten mit hohem Operationsrisiko (ASA IV) nach elektiver offener AAA-Operation vs. Stentimplantation anhand einer Kaplan-Meier-Kurve (Zeitraum 1995–2000). ASA-IV-Patienten nach endovaskulärer Stentimplantation weisen eine längere Lebensdauer auf als nach offener Operation.


Keywords: abdominelles AortenaneurysmaDiagrammGefäßmedizinÜberlebenswahrscheinlichkeit
 
 
Abdominelles Aortenaneurysma - Intraoperativ
Abbildung 4a-b: Intraoperative Fotos eines AAA. (a) Der AAA-Sack wird aufgeschnitten und der Gefäßwandthrombus (T) wird sichtbar. (b) Der Aneurysmasack (AS) wurde eröffnet und der Thrombus entfernt. Der erkrankte Gefäßanteil wird durch eine Bifurkationsprothese ersetzt (B).


Keywords: abdominelles AortenaneurysmaGefäßmedizinOperationssitus
 
 
Abdominelles Aortenaneurysma - Operationsrisiko
Abbildung 5: Zwischen 2001 und 2002 wurden an unserer Abteilung 161 Patienten elektiv wegen eines AAA versorgt. Patienten mit geringem Operationsrisiko (ASA I und II) wurden deutlich häufiger offen operiert. Im Gegensatz dazu wurden Patienten mit hohem Risiko (ASA IV) fast ausschließlich mit einem Stent versorgt.


Keywords: abdominelles AortenaneurysmaDiagrammGefäßmedizinOperation
 
 
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung