Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Seidensticker M, Ricke J, Furth C
Rolle neuer Schnittbildtechniken bei Diagnose und Verlaufskontolle von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen
Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen 2010; 8 (3): 12-18

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Fragen zum Artikel    Übersicht   

Aktuelles Bild - Abb. 1a-d: Morbus Crohn Abb. 2: Colitis ulcerosa Abb. 3: Colitis ulcerosa Abb. 4: Morbus Crohn Abb. 5: Morbus Crohn
Abbildung 1a-d: Morbus Crohn
Patientin mit Morbus Crohn: (a–d) konsekutive Schichten in 6-mm-Abstand durch das terminale Ileum (3D-GRE). Nach Kontrastmittelgabe zeigt sich eine deutliche Anreicherung im terminalen Ileum (Pfeile). (c) Mesenteriale Injektion (dicker Pfeil). (a, b) Interenterische Fistel (Pfeilspitzen). (d) Dilatierter proximaler intestinaler Abschnitt (Stern).
 
Morbus Crohn
Vorheriges BildNächstes Bild   


Abbildung 1a-d: Morbus Crohn
Patientin mit Morbus Crohn: (a–d) konsekutive Schichten in 6-mm-Abstand durch das terminale Ileum (3D-GRE). Nach Kontrastmittelgabe zeigt sich eine deutliche Anreicherung im terminalen Ileum (Pfeile). (c) Mesenteriale Injektion (dicker Pfeil). (a, b) Interenterische Fistel (Pfeilspitzen). (d) Dilatierter proximaler intestinaler Abschnitt (Stern).
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung