Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Dettmers C, Nedelko V, Schoenfeld MA
Neue Therapieverfahren für die Rehabilitation des Schlaganfalls basierend auf dem Konzept der Spiegelneurone
Journal für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie 2012; 13 (1): 5-10

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Übersicht   

Aktuelles Bild - Abb. 1: Bewegung - Bewegungsvorstellung Abb. 2: Spiegeltherapie Abb. 3: Bewebungsbeobachtung
Abbildung 1: Bewegung - Bewegungsvorstellung
Aktivierung während der Bewegungsvorstellung im Vergleich zur Bewegungsbeobachtung bei Gesunden. Es zeigen sich bei der Bewegungsvorstellung signifikant zusätzliche Aktivierungen im Kleinhirn, den Basalganglien und der SMA. Dies favorisiert theoretisch den Einsatz des Bewegungsvorstellungstrainings gegenüber der Beobachtung.
 
Bewegung - Bewegungsvorstellung
Vorheriges BildNächstes Bild   


Abbildung 1: Bewegung - Bewegungsvorstellung
Aktivierung während der Bewegungsvorstellung im Vergleich zur Bewegungsbeobachtung bei Gesunden. Es zeigen sich bei der Bewegungsvorstellung signifikant zusätzliche Aktivierungen im Kleinhirn, den Basalganglien und der SMA. Dies favorisiert theoretisch den Einsatz des Bewegungsvorstellungstrainings gegenüber der Beobachtung.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung