Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Dettmers C et al.  
Neue Therapieverfahren für die Rehabilitation des Schlaganfalls basierend auf dem Konzept der Spiegelneurone

Journal für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie 2012; 13 (1): 5-10

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Abbildungen   

Abb. 1: Bewegung - Bewegungsvorstellung Abb. 2: Spiegeltherapie Abb. 3: Bewebungsbeobachtung



Keywords: mentales TrainingSpiegeltrainingVideotherapie

Die neurologische Rehabilitation befindet sich in einer spannenden Phase des Wandels: Auf der einen Seite werden große Teile des Rehabilitationsalltags von traditionellen Therapien geprägt. Auf der anderen Seite des Spektrums gibt es – inspiriert durch die Neurowissenschaften – neue Therapieansätze, die auf neuroanatomischen und funktionellen Konzepten beruhen. Der folgende Artikel versucht, eine Seite dieses Spektrums aufzugreifen und neue Therapieansätze in der Rehabilitation des Schlaganfalls zu beschreiben, die sich im Zusammenhang mit dem Konzept des Spiegelneuronensystems (SNS) entwickelt haben. Hierzu gehören das Spiegel-, Video- und Bewegungsvorstellungstraining. Die Ausführungen verdeutlichen, dass neue Behandlungskonzepte aus der Zusammenarbeit mit neurowissenschaftlichen Grundlagenfächern entstehen.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung