Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Pfeffer M, Schönbauer R, Fiedler L, Roithinger FX
EPU-Corner: Die Lösung liegt in der Mitte – Fallbericht eines Patienten mit ventrikulärer Tachykardie aus der Vena cardiaca media
Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2017; 24 (3-4): 55-57

Volltext (PDF)    Übersicht   

Aktuelles Bild - Abb. 1: EKG Abb. 2: Farbkodiertes Aktivierungsmap Abb. 3: EKG - Farbkodiertes Aktivierungsmap Abb. 4: Katheter - Koronarien Abb. 5: EKG
Abbildung 1: EKG
EKG der klinischen Tachykardie mit superiorer Achse und früher Transition in V2. Unten: links ist das Pseudo-Delta von 40 ms hervorgehoben, in der Mitte die „Intrinsicoid-Deflection-Time“ von 90 ms und rechts der „maximum deflection index“, der sich aus dem Quotienten von Zeit zur maximalen Deflektion (kleiner Pfeil) und QRS-Dauer (großer Pfeil) errechnet.
 
EKG
Vorheriges BildNächstes Bild   


Abbildung 1: EKG
EKG der klinischen Tachykardie mit superiorer Achse und früher Transition in V2. Unten: links ist das Pseudo-Delta von 40 ms hervorgehoben, in der Mitte die „Intrinsicoid-Deflection-Time“ von 90 ms und rechts der „maximum deflection index“, der sich aus dem Quotienten von Zeit zur maximalen Deflektion (kleiner Pfeil) und QRS-Dauer (großer Pfeil) errechnet.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung