Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Mächler H, Reiter G, Perthel M, Reiter U, Bergmann P, Zink M, Waltensdorfer A, Rienmüller R, Rigler B, Laas J
Der Einfluß der Ausrichtung von Mitralklappenprothesen auf den linksventrikulären Fluß - eine experimentelle MR-Studie
Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2007; 14 (7-8): 212-217

Volltext (PDF)    Summary    Übersicht   

Abb. 1: Linker Ventrikel Abb. 2: Aorta ascendens Aktuelles Bild - Abb. 3: Kippscheibenprothese Abb. 4: Endsystolischer Strömungscharakter Abb. 5: Kippscheibenprothese Abb. 6: Helixbildung Abb. 7: Doppelflügelprothese Zum letzten Bild
Abbildung 3: Kippscheibenprothese
Im Fall der anatomisch ausgerichteten Kippscheibenprothese sind die transmitralen Strömungsgeschwindigkeiten im Vergleich zum nativen Zustand deutlich erhöht. Die artifizielle Scheibe verhindert das direkte Anströmen des Septums. Die homogenen Strömungsvektoren sind deutlich Richtung Apex gerichtet.
 
Kippscheibenprothese
Vorheriges Bild Nächstes Bild   


Abbildung 3: Kippscheibenprothese
Im Fall der anatomisch ausgerichteten Kippscheibenprothese sind die transmitralen Strömungsgeschwindigkeiten im Vergleich zum nativen Zustand deutlich erhöht. Die artifizielle Scheibe verhindert das direkte Anströmen des Septums. Die homogenen Strömungsvektoren sind deutlich Richtung Apex gerichtet.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung