Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Wallner H
Perkutane Intervention einer Typ-A-Läsion einer dominanten rechten Kranzarterie
Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2005; 12 (9-10): 253

Volltext (PDF)    Fallbeschreibung    Übersicht   

Abb. 0: OA Dr. med. Hubert Wallner, Leiter Angiographielabor, Innere Medizin, KH Schwarzach; A-5620 Schwarzach Abb. 1: Koronarangiographie Abb. 2: Koronarangiographie Abb. 3: Koronarangiographie Abb. 4: Koronarangiographie Abb. 5: Perkutane koronare Intervention Abb. 6: Perkutane koronare Intervention Zum letzten Bild
Film
Film
Film
Film
Film
Film
Filmsequenz zu Abbildung 6: Perkutane koronare Intervention
Direkt Stenting mit Lekton Motion – 3,5/10 mm, 15 bar, 20 sec (Biotronik™).
 
Vorheriger Film Nächster Film   


Filmsequenz zu Abbildung 6: Perkutane koronare Intervention
Direkt Stenting mit Lekton Motion – 3,5/10 mm, 15 bar, 20 sec (Biotronik™).
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung