Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Tribl B  
Interventionelle Therapie versus Operation bei chronischer Pankreatitis: Status der interventionellen Gastroenterologie

Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen 2010; 8 (3): 43-46

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Fragen zum Artikel    Abbildungen   

Abb. 1a-c: Chronische Pankreatitis Abb. 2: Pankreas



Keywords: GastroenterologiePankreatitis

Die größte therapeutische Herausforderung der chronischen Pankreatitis stellt die Behandlung des Schmerzes dar. Die konservativen Maßnahmen umfassen Alkohol- und Nikotinkarenz, Enzymsubstitution und Analgetika. Die Endoskopie hat einen Stellenwert in der Behandlung des Schmerzes und anderer Komplikationen der chronischen Pankreatitis. Die Ergebnisse der beiden einzigen, prospektiv randomisierten kontrollierten Studien zeigen, dass die Chirurgie im Vergleich zur Endoskopie bessere Langzeitergebnisse in der Schmerzbehandlung erzielt. Beide Studien haben Einschränkungen und die Endoskopie ist wegen der geringeren Invasivität oft die bevorzugte Behandlungsmethode. Die interventionelle Therapie der chronischen Pankreatitis muss an den einzelnen Patienten angepasst werden und erfordert eine interdisziplinäre Betreuung.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung