Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Abbildungen und Graphiken
Kammerlander A  
Kardiale Stress-Magnetresonanztomographie // Cardiovascular magnetic resonance imaging (CMR)

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2022; 29 (1-2): 41-43

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Abbildungen   


Abbildung
 
Stress-MRT
Abbildung 1: Positiver Befund einer Stress-MRT im Sinne einer induzierbaren Ischämie (weiße Pfeile) im Bereich der Hinterwand. Bei diesem Patienten zeigte sich im darauffolgenden Herzkatheter eine 90%-ige Stenose der RCA, welche erfolgreich mit einem Drug-eluting-Stent versorgt werden konnte.


Keywords: KardiologieStress-MRT
 
 
Stress-MRT
Abbildung 2: Unterschiedliches Ausmaß an Schweregrad des Late Gadolinium Enhancements (weiße Pfeile) bei post-ischämischen Narben (A: negativ; B: 25 % der Wanddicke betreffend mit erhaltener Restvitalität nach Circumflexa-Infarkt, C: bis 100 % der Wanddicke betreffend ohne Restvitalität nach LAD-Infarkt).


Keywords: KardiologieStress-MRT
 
 
Stress-MRT
Abbildung 4: Positives, transmurales Late Gadolinium Enhancement (weiße Pfeile) ohne signifikante Restvitalität nach großem Vorderwandinfarkt. Zusätzlich zeigt sich ein großer Ventrikelthrombus (*).


Keywords: KardiologieStress-MRT
 
 
 
copyright © 2003–2022 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Datenschutz | Impressum
 
Werbung