Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Mühlberger V, Kaltenbach L, Bates K, Jeger R, Ulmer H
Herzkathetereingriffe in Österreich im Jahr 2019 (mit Audit 2020) // Cardiac Catheterization, Coronary Angiography (CA) and Percutaneous Coronary Interventions (PCI) in Austria during the Year 2019 (Registry Data including AUDIT 2020
Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2021; 28 (1-2): 22-27

Volltext (PDF)    Summary    Übersicht   

Abb. 1: CAG Abb. 2: CAG Abb. 3: PCI Aktuelles Bild - Abb. 4: PCI Abb. 5: PCI Abb. 6: Katheterthrombektomie Abb. 7: Intraaortale Ballonpumpen - PCI Zum letzten Bild
Abbildung 4: PCI
Prozentsatz der Verwendung von Glykoprotein- (GP-)-IIb/IIIa-Rezeptorblockern (Abciximab-ReoPro, Eptifibatid- Integrilin, Tirofiban-Aggrastat) pro PCI (%, pooled data) in den Jahren 1997–2019 in Österreich. Gegenüber 2011 im Jahr 2015 zurückgestuft von Klasse I (ACCF/AHA Guidelines) auf Klasse IIa–III laut ESC-Richtlinienempfehlungen.
 
PCI
Vorheriges Bild Nächstes Bild   


Abbildung 4: PCI
Prozentsatz der Verwendung von Glykoprotein- (GP-)-IIb/IIIa-Rezeptorblockern (Abciximab-ReoPro, Eptifibatid- Integrilin, Tirofiban-Aggrastat) pro PCI (%, pooled data) in den Jahren 1997–2019 in Österreich. Gegenüber 2011 im Jahr 2015 zurückgestuft von Klasse I (ACCF/AHA Guidelines) auf Klasse IIa–III laut ESC-Richtlinienempfehlungen.
 
copyright © 2003–2022 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Datenschutz | Impressum
 
Werbung